Unser neuester User ist http://ninja-rpg.aktiv-forum.com/u54
 
KalenderStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» AKIRA YAMATO
Mo Mai 13, 2013 3:19 pm von Kazuya Senju

» Bewerbungsfrist
Mo Mai 13, 2013 3:08 pm von Kazuya Senju

» EXP-SYSTEM NUN AKTIV!!
Fr Apr 12, 2013 4:32 pm von Akira Yamato

» Fragen und Antworten ;3
Fr Apr 12, 2013 7:03 am von Akira Yamato

» Gästebuch ;3
Fr Apr 12, 2013 7:00 am von Akira Yamato

» [FANFICTION] Back to Konoha
Fr Apr 12, 2013 6:58 am von Akira Yamato

» NEUE REGELUNG !! ANBU & JONIN
Fr Apr 12, 2013 6:54 am von Akira Yamato

» AUFBAU PHASE
Fr Apr 12, 2013 6:46 am von Akira Yamato

» Das Team
Fr Apr 12, 2013 6:39 am von Akira Yamato

» Tekka Tohaka
Do Apr 11, 2013 12:57 am von Akira Yamato

» Tohaka-Clan
Mi Apr 10, 2013 11:12 pm von Tekka

» Tekka Tohaka Jutsuliste
Mi Apr 10, 2013 11:11 pm von Tekka

» Serena Yoshida
Mi Apr 10, 2013 11:05 pm von Akira Yamato

» Kazuya Senju
Mi Apr 10, 2013 5:54 pm von Akira Yamato

» Senju-Clan
Do Apr 04, 2013 2:37 pm von Kazuya Senju


Teilen | 
 

 Kusari

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Kusari   Mi Jan 27, 2010 10:55 pm

Persönliche Daten
Name: Kusari
Nachname:-
Alter: 20
Geburtstag: 13.01.
Herkunft: Iwa-Gakure
Rang: Nuke-Nin
Familie:Verstorben

Körperliche Daten
Körperbau:Schlank,relativ gut gebaut, ein paar Muskeln hier und dort
Größe:1,75
Gewicht: 75kg
Blutgruppe:0
Haarfarbe: Blau
Augenfarbe: Rot/orange

Charakteristische Daten
Persönlichkeit: Ruhig,Ziemlich Höflich,im Kampf aggressiv
Schatz:-
Ziel:-**-
Stärken: Kusari hat einen sehr hohen Chakragehalt und beherrscht seine Elemente perfekt,außerdem kann er seine Augen als eine Art "Fernglas" einsetzen. Er ist über so gut wie alles informiert und ist äußerst intelligent. Auch kann er Genjutsus perfekt durchschauen.
Schwäche: Kusari kämft kaum, da er im Kampf manchmal nicht mehr zwischen Verbündeten und/oder Gegnern unterscheiden kann.

Kämpferische Daten
Talente: Suiton,Doton, Mokuton
Vertrauter Geist: Raizuki - ist ein riesiges Chameleon und kann sich in alle möglichen Dinge verwandeln,ist außerdem der Anführer der Chameleons.
Kampfstil: Kusari kämpft kaum, aber wenn er mal kämpft benutzt er hauptsächlich Doppelgänger und seine Holz-Jutsus, manchmal auch seinen Vertraueten Geist, jedoch selten.

Geschichte
Kusari lebte in seiner Kindheit in Iwa-Gakure. Seine Familie wurde von dem Tsuchikagen getötet, als er 4war. Seitdem lebte er im Untergrund der Stadt und ernährte sich von Brot oder geklautem Essen. Er hatte kein Geld und als er mit 15 einige Jonins tötete wurde er als Abtrünnig erklärt und aus dem Dorf verstoßen. Dann wurde er von Team Hebitsuki aufgenommen und arbeitete bei ihnen als Spion, dadurch verfügt er über alle möglichen informationen.

Jutsu
Allgemeine Jutsu
Kagerō (蜉蝣, "Eintagsfliege") Mit dieser Technik kann er sich durch Pflanzen und Wurzelwerk bewegen und so an beliebigen Stellen auftauchen oder seinen Standpunkt innerhalb von Sekunden wechseln. Auch ist seine Anwesenheit perfekt verborgen, solange er sich in den Pflanzen befindet.

Bei Kage Shuriken no Jutsu (影手裏剣の術, "Technik des Schatten-Shuriken") wirft der Anwender zwei Shuriken hintereinander auf den Gegner, sodass sich eine der Wurfwaffen im Schatten der anderen befindet. Ziel dieser Technik ist es, die Aufmerksamkeit des Gegners auf das erste Shuriken zu lenken, damit er das zweite Shuriken erst bemerkt, wenn es zu spät für ein Ausweichmanöver ist.

Meisai Gakure no Jutsu (迷彩隠れの術, "Technik des Tarnungsversteckens") ist eine hochrangige Tarnkunst, bei der der Anwender sich der Umgebung genau anpasst und dadurch für den Gegner so gut wie unsichtbar wird. Ohne spezielle Fähigkeiten, wie dem Byakugan, dem Sharingan oder den Insekten des Aburame-Clans, ist der Gegner nur schwer aufzuspüren. Auch ein guter Geruchssinn kann dabei helfen.

Tajū Kage Bunshin no Jutsu (多重影分身の術, "Technik der massenhaften Schattenkörperteilung") ist eine Erweiterung des Kage Bunshin no Jutsus, da man hierbei eine größere Menge an Schattendoppelgängern erschafft.

Kage Bunshin no Jutsu (影分身の術, "Technik der Schattenkörperteilung") ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Wie weit sich diese Doppelgänger von dem richtigen Körper entfernen können, ist nicht bekannt.

Das Shunshin no Jutsu (瞬身の術, "Technik des Körperflimmerns") ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Oft werden dabei Dinge aus der Umgebung wie Blätter oder Sand verwendet, um das genau Erscheinen oder Verschwinden zu vertuschen. Sehr viele erfahrene Ninja beherrschen dieses Jutsu.

Henge no Jutsu (変化の術, "Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in ein anderes Objekt verwandeln kann.

Kawarimi no Jutsu (変わり身の術, "Technik des Körpertausches") ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und angegriffen werden kann.

Bei Ōkashō (桜花衝, "Kirschblütenschlag") verstärkt der Awender mit seinem Chakra seine Schlagkraft und greift den Gegner an.

Karasu Bunshin no Jutsu ist eine Technik, bei der der Anwender einen Doppelgänger aus Krähen erschafft oder sich selber in die Vögel verwandelt.

Erd-Element

Doton: Doryū Jōheki (土遁・土流城壁, "Erdfreisetzung: Erddrift-Festungsmauer") ist ein Doton-Jutsu, bei dem ein Shinobi Chakra in die Erde leitet, um entweder einen Berg oder einen kleinen Erdhügel entstehen zu lassen. Mit diesem Jutsu ist es aber auch möglich, die umgebene Erde umzuformen.

Doton: Doryūdan (土遁・土龍弾, "Erdfreisetzung: Erddrachengeschoss") ist ein Jutsu, bei dem, nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, aus Schlamm ein Drachenkopf entseht. Dieser feuert Kugeln aus Erde auf den Gegner.

Doton: Dochūsenkō (土遁・土中潜航, in etwa "Erdfreisetzung: In der Erde verborgene Bewegung") ist eine Technik, mit der man sich unter der Erde verstecken und bewegen kann.

Doton: Ganchūsō (土遁・岩??葬) ist ein Doton-Jutsu, mit dem der Anwender in seiner Umgebung Erdpfeiler erzeugt, mit denen er den Gegner angreifen kann.

Doton: Shinjū Zanshu no Jutsu (土遁・心中斬首の術, "Erdfreisetzung: Technik der Enthauptung im Geiste") ist ein Jutsu, welches der Überraschung des Gegners dient und sich besonders gut dazu eignet, Genin, die den feindlichen Chakrafluss noch nicht spüren können, zu überwältigen. Eigentlich ist diese Kunst jedoch erfunden worden, um den Gegner zu enthaupten oder zu foltern.
Dabei befindet sich der Anwender unter dem Gegner in der Erde. Mit einer schnellen Bewegung packt er den Gegner mit der Hand am Fuß und reißt in soweit in die Erde bis nur noch der Kopf zu sehen ist.


Wasser-Element

Mizu Bunshin no Jutsu (水分身の術, "Technik der Wasserkörperteilung") ist wie Kage Bunshin no Jutsu eine Technik, mit der man einen echten Doppelgänger von sich selbst erschafft, der alleine denken und handeln kann. Dieser Doppelgänger löst sich jedoch schon nach einem ernsthaften Treffer wieder in Wasser auf.

Suiton: Mizuame Nabara (水遁・水飴拿原, "Wasserfreisetzung: Fangendes Stärkesirupfeld") ist ein Wasser-Jutsu, mit welchem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, eine klebrige Flüssigkeit aus dem Mund spuckt. Wenn der Gegner auf diese Flüssigkeit tritt, bleiben seine Füße daran kleben. Wenn man allerdings sein Chakra auf seine Füße konzentriert, kann man über diese klebrige Flüssigkeit laufen, ohne stecken zu bleiben und den gefangenen Gegner angreifen.

Suiton: Mizu Kamikiri (水遁・水上切, "Aufstiegender Wasserschneider") Er rammt erst eins seiner Beine in den Boden, um Wasser aus dem Boden strömen zu lassen. Mit dem Wasser verschießt Kasuri Wasserstrahlen, die alles zerschneiden, mit dem sie in Berührung kommen.

Suiton: Takitsubo no Jutsu (水遁・滝壺の術, wörtlich "Wasserfreisetzung: Technik des Wasserfallbeckens") ist eine Kombination aus zwei Jutsu. Nachdem der Anwender Doton: Doryū Jōheki eingesetzt hat, lässt er mithilfe von Suiton einen riesigen Wasserfall entstehen.

Bei Suiton: Suirō no Jutsu (水遁・水牢の術, "Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses") wird der feindliche Shinobi in eine Kugel aus Wasser gesperrt. In diesem Wasser kann sich das Opfer nicht bewegen. Um das Jutsu aufrechzuerhalten muss der Anwender die Kugel berühren, da sonst der Chakrafluss einbricht.

Holz-Element

Mit Moku Bunshin no Jutsu (木分身の術, "Kunst des Holzdoppelgängers") erschafft man einen Doppelgänger aus Holz. Der Unterschied zu anderen Doppelgängern ist, dass er viel besser funktioniert. Er ist vollkommen selbstständig und kann sich kilometerweit vom Anwender entfernen. Der Moku Bunshin ist, wie jeder andere Bunshin auch, in der Lage, Jutsu auf Kosten des Chakras seines Anwenders auszuüben und alle gesammelten Informationen bei seiner Auflösung an den Anwender zu übertragen.

Mokuton: Daijurin no Jutsu (木遁・大林樹の術, "Holzfreisetzung: Technik des goßen Hainbaumes") ist eine Technik von Yamato. Wenn er sie benutzt, wachsen viele spitze Holzstämme aus seinem Arm und schießen auf den Gegner zu, um ihn aufzuspießen. Den Angriff kann er breit fächern und ein großes Gebiet damit abdecken.

Mokuton: Gigai Heki no Jutsu ("Holzfreisetzung: Technik des riesigen Waldes") ist eine auf dem Mokuton basierende Abwehrtechnik. Der Anwender erschafft bei dieser Technik unzählige Holzbalken, die sich zu einem dichten Netz verstricken und fast jedem Angriff trotzen.

Mokuton: Henge (木遁・変化, "Holzfreisetzung: Verwandlung") ist ein Jutsu von Yamato. Anders als bei Henge no Jutsu wird hier Etwas aus einem Material erschaffen, in diesem Fall mit Hilfe von Holz eine beliebige Figur, in welcher sich der Anwender anschließend verstecken kann.

Mokuton: Jibaku Eisō ("Holzelement: Arrest der Verstrickung") ist eine Technik, welche nach Suiton: Hahonryū angewandt wird. Nachdem der Anwender die Umgebung mit Suiton: Hahonryū durchnässt hat, formt er die nötigen Fingerzeichen und ein Baum aus mehreren Ästen wächst um den Gegner herum.Nun drehen sich die unteren Äste so, dass sie den Gegner fesseln, und brechen dem Gegner das Genick. Da das Holz durch das Wasser im Boden viel stabiler ist, kann der Gegner nicht entkommen.

Mokuton: Mokujō Heki (木遁・木錠壁, "Holzfreisetzung: Holzmauerschloss") ist eine defensive Technik. Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, lässt er rasend schnell Holz aus dem Boden wachsen, welches sich in Form einer Halbkuppel vor dem Benutzer beidseitig zusammenschließt. Diese Halbkuppel bietet einen guten Schutz vor Angriffen von vorne.

Mokuton: Shichūka no Jutsu (木遁・四柱家の術, "Holzfreisetzung: Technik des Vier-Pfeiler-Hauses") Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, erschafft er mit seinem Mokuton ein ganzes Gebäude aus Holz.

Mokuton: Shichūrō no Jutsu (木遁・四柱牢の術, "Holzfreisetzung: Technik des Vier-Pfeiler-Gefängnisses") Nachdem der Anwender die nötigen Fingerzeichen geformt hat, erschafft er mit seinem Mokuton ein Gefängnis aus Holz.

Mokuton: Yanaki (木遁・梁木, "Waldversteck: Baumreuse") Nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, wachsen aus den Boden unzählige Holzbalken, die sich zu einen großen Baum vereinen. Die vielen Äste des Baumes, erschlagen dann den Gegner.

"Holzfreisetzungsgeheimtechnik: Urwaldgeburt") Er erschafft einen Wald, den er völlig kontrollieren kann. Es können aber auch nur einzelne Holzranken erstellt werden, mit denen der Gegner gefesselt und kampfunfähig gemacht werden kann.


Status
Ninjutsu:7
Taijutsu: 4
Genjutsu:1
Chakramenge:10
Energiemenge:8
Nach oben Nach unten
 
Kusari
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 Naruto Ninja RPG Forum :: ARCHIVE :: Charakter Bewerbungen-
Gehe zu: