Unser neuester User ist http://ninja-rpg.aktiv-forum.com/u54
 
KalenderStartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» AKIRA YAMATO
Mo Mai 13, 2013 3:19 pm von Kazuya Senju

» Bewerbungsfrist
Mo Mai 13, 2013 3:08 pm von Kazuya Senju

» EXP-SYSTEM NUN AKTIV!!
Fr Apr 12, 2013 4:32 pm von Akira Yamato

» Fragen und Antworten ;3
Fr Apr 12, 2013 7:03 am von Akira Yamato

» Gästebuch ;3
Fr Apr 12, 2013 7:00 am von Akira Yamato

» [FANFICTION] Back to Konoha
Fr Apr 12, 2013 6:58 am von Akira Yamato

» NEUE REGELUNG !! ANBU & JONIN
Fr Apr 12, 2013 6:54 am von Akira Yamato

» AUFBAU PHASE
Fr Apr 12, 2013 6:46 am von Akira Yamato

» Das Team
Fr Apr 12, 2013 6:39 am von Akira Yamato

» Tekka Tohaka
Do Apr 11, 2013 12:57 am von Akira Yamato

» Tohaka-Clan
Mi Apr 10, 2013 11:12 pm von Tekka

» Tekka Tohaka Jutsuliste
Mi Apr 10, 2013 11:11 pm von Tekka

» Serena Yoshida
Mi Apr 10, 2013 11:05 pm von Akira Yamato

» Kazuya Senju
Mi Apr 10, 2013 5:54 pm von Akira Yamato

» Senju-Clan
Do Apr 04, 2013 2:37 pm von Kazuya Senju


Teilen | 
 

 Raikage Tyrael "der Donner Affe"

Nach unten 
AutorNachricht
Keiji Shirai Ryu

avatar

Heimatdorf : Hamburg
Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 23.01.10

BeitragThema: Raikage Tyrael "der Donner Affe"   Mo Jan 25, 2010 2:55 am

Persönliche Daten
Name: Tyrael
Spitzname: "der Donner Affe"
Nachname: ---
Alter: 21
Geburtstag: 29. Februar
Herkunft: Unbekannt
Lebt in: Kumogakure
Rang: Raikage
Familie: ---

Körperliche Daten
Körperbau: Tyrael hat einen schlanken, athlethischen und durch trainierten Körper.
Größe: 1,99m
Gewicht: 75kg
Blutgruppe: 0 -
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: schwarz

Charakteristische Daten
Persönlichkeit:Tyrael ist ein kühler Junge der jede Situation mit ernster Mineannimmt. Seine überlegte und Weise art sind der Grund weswegen er inKumo geschätzt wird. Er sieht jeden Gegner und jede Person stärker alssich so ist die Gefahr für ihn ausgeschlossen seine Gegner zu unterschätzen. Wenns darum geht zu Kämpfen ist Tyrael ein gnadenloser Mörder und verschont nicht mal Frauen oder Kinder die sich ihm in den Weg stellen. Doch ist er ein Gerechter Junge der sogar einem Feind der ihn um gnade bittet diesen Gewährt.
Schatz: eine Schrittrolle aus alter Zeit
Ziel: als Raikage verhindern das die Kinder der nach Welt das gleiche Schicksal haben wie er.
Stärken:
Tyrael ein perfekter Nahkämpfer der seine Taijutus mit dem ElementRaiton verbindet und dazu hat er noch die Ninjutsu Elemente Raiton und
Suiton. Durch den Suiton kann er den Wirkungsbereich und Effekt des
Raiton steigern und beherrscht außerdem noch das Raimuraito wo mit er
ganze Dörfer und Städte auslöschen kann.
Schwächen:
Sein kein Talent für Genjutsus mach einen schwachen Gegner aus ihm wenn
er gegen Ninjas kämpft die auf Genjutsu basierend Kämpfen.

Kämpferische Daten
Talente: Blitz-Element, Wasser-Element, Taijutsu-Spezialisierung, Eremitenmodus (Affe), Sun-Wo-Kong-Stil – (Der König der Affen)
Vertrauter Geist: Enma ist der König der Affen und der vertraute Geist des Dritten Hokage und nun von Tyrael. Er hat bereits als Orochimaru noch jünger gewesen ist, geahnt, dass er später Probleme machen würde. Sarutobi ruft Enma im Kampf gegen Orochimaru. Enma kann sich in den
Donnerkeil-Priesterstab verwandeln. Dieser kann sich sehr stark ausdehnen und zusammenziehen, oder die Form verändern. Außerdem ist er sehr hart, sodass selbst Orochimarus Kusanagi ihn nicht zerschneiden kann, jedoch schmerzt jeder Treffer dieser Klinge Enma sehr. Enma kann verschiedene eigene Körperteile am Stab erschaffen, z.B. ein Auge oder Arme.
Kampfstil: Tyrael´s Standart
Kampfart ist der Nahkampf in dem er die vergessene Kampfkunst
Sun-Wo-Kong in Verbindung mit dem Element-Raiton verwendet. Wenn es ein
Gegner ist der diese Technik gut Meistern kann aktiviert Tyrael seine
inneren Tore und gewinnt an Stärke, Geschwindigkeit, Wendigkeit und
kann seine Kampfkunst noch weiter Verstärken und anwenden. Seine
Verbindung von Raiton und Suiton sind eine Gefährliche Kombination wenn
Tyrael es verwändet da er mit dem Suiton den Wirkungsbereich und Effekt
von Raiton verbessern kann. Sein Eremitenmodus erlaubt es ihm diese
Ninjutsus weiter zu verstärken und zu verbessern.

Geschichte
Über die Herkunft von Tyrael ist nicht viel bekannt. Nur das am 29. Februar in einem Dorf im Reicht der Wolken geboren. Die einzigen Infos über sein Dorf die Tyrael noch hat ist das er 3 Jahre alt war als er eines Nachts aufwachte durch das Geschrei und Gekreische er Frauen und Kinder in seinem Dorf. Ein 3 Jähriger der auf die Dorfstraße geht und einen Krieg sieht. Die Leichen seine Freunde und Familie zierten die Straßen. Die Gebäuden standen in Flammen. Tyrael lief, er lief, und er lief weit aus dem Dorf. Er hatte Glück den die feindlichen Shinobi konnten ihn nicht finden und als sich Tyrael noch einmal zurück drehte sah er wie das Hauptgebäude des Dorfes in sich zusammen brach.
Tyrael hatte keine Familie, kein zu Hause oder keine bekannten mehr. Ein 3 Jähriger halbnackter, mit Blut übersudelt, Jüngling der zum ersten mal 4 Sachen auf einmal lernte.
1. Das Leben. Das er lebte und das andere Menschen die Macht hatten diesen zu beenden.
2. Der Tod. Was der Tod ist das Menschen die mann liebt nie wieder sehen zu können.
3. Den Krieg. Was er machen kann und das es nicht nötig wäre diesen zu machen.
Doch das was er am meisten von diesen Sachen mochte war die Rache.
Er schwor sich die Ninja´s zu finden die sein Dorf Zerstörten, das Dorf zu finden das so grausam war so was zu machen zu Rächenschaft zu ziehen.
Als Tyrael 5 Jahre alt wurde war er in einem Dojo für aufwuchs Ninja´s. Doch sein er war ein schlechter Schüler. Er konnte weder Gen, Nin, oder Taijutsu. Sein Meister warf ihm vor aus ihm würde niemals ein Ninja werden er sein einfach nicht dafür geeignet. Das bestes für ihn würde sein wenn er sich von einer Brücke stürzen würde. Der Meister nach kein Blatt vor den Mund und hackte Tag für Tag auf Tyrael ein, dieser konnte es dann nicht mehr aushalten und lief davon. Von seinem 5 Lebensjahr bis zu seinem 7 Lebensjahr lebte Tyrael auf der Straße er klaute, stahl jedoch nicht so erfolgreich. Er wurde von Ladenbesitzern geschlagen und gefoltert, mit Rute und Peitsche gezüchtigt, hatte er ein alptraumhaftes Leben und schloß sich nach all den Rückschlägen eine Verbrecherbande an die in den Bergen von Kumo Karawannen und Menschen überfielen. Er war schwach und konnte weder Kämpfen noch sich verteidigen. Er war der jenige der die Leute in Fallen lockte oder den Sündenbock spielte.
Dann eines Tages gelang es der Bande eine große Karawanne zu überfallen und hatten Gold, Silber, Schmuck und Edelsteine erbeutet. Und eine alte Schriftrolle von keinem Wert.
Als der Anführer die Beute verteilte gab er Tyrael die Schriftrolle mit diesen Worten:
Du hast nichts gemacht und nicht gekämpft. Du bist ein Loser und bekommst das Wertloseste. Ich bin es Leid auf dich auf zupassen Verpi**** dich.
Tyrael wurde verjagt und lief so lange er konnte bis er nicht mehr im Bergpfad war. Als er stehen blieb, völlig atemlos, merkte er das er noch immer die Schriftrolle hatte und machte diese aus neugierde auf.
Und da wurde ihm klar das der Anführer ohne es zu wissen das Wertvollste gab was man nur haben konnte.
Die Schriftrolle gehörte einem Großmeister dem es gelungen ist den König der Affen zu bändigen. Die Schriftrolle beinhaltete die Kampfkunst Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen.
Tyrael verbrachte die nächsten 3 Jahre damit diese Kampfkunst zu lernen und sie zu Studiern. Doch irgendwas fehlte. Er konnte sie nicht so gut umsetzten wie der Großmeister selbst.
Eines Nachts als Tyrael schlief er schien ihm ein Weißer und weiser Affe im Traum und führte ihn zu seinem Kaen, das innere Gewitter. Das war es was ihm fehlte.
Ohne die einleitung von einem Meister oder Lehrer schaffte es Tyrael das Element Raiton zu erlernen und kombinierte es mit der Kampfkunst Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen wodurch Tyrael allen zeigte das er ein Kämpfer war.
Mit 11 Jahren Rächte er sich an der Bande die ihn so hintergangen hatte und brachte sie alle um. Das war Grund genug für den damaligen Raikagen Tyrael als Söldner zu Rekrutieren.
Tyrael vollbrachte Missionen alleine die für 2 Teams von Unmöglichkeit waren. Seine Nahkampf Technik brachte ihm den Namen Donnerfaust. Doch es sollte schlimmer werden. Als Kumogakure angegriffen wurde überlebte Tyrael dank eines alten, blinden Mannes. Dieser hielt ihn davon ab ins Dorf zu gehen und rettete ihm das Leben.
Tyrael war sauer auf diesen Mann, er hatte ein zu Hause gefunden, und dieser alte Mann verhinderte es für sie zu Sterben.
Doch Tyrael wurde bald klar warum diese Mann ihn aufhielt. Dieser Mann war der Raikage der Vorgeneration.
Der Raikage erkannte die Fähigkeiten von Tyrael und lehrte ihm die Ninjustu Kampfkunser des Raiton und des Suiton. Die destruktive Kombiantion der beiden Elemente und die Kampfkunst der Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen machten aus Tyrael einen Anforderer auf das Raikagen Nachfolge. Er wollte es besser machen als alle anderen und stellt sich zur Auswahl. Doch keiner wollte einen 15 Jährigen als Kage haben und schickten ins Exil. Verbannt und geächtet zog sich Tyrael in die Berge zurück wo er einem Mann über den Weg lief der eine große Schriftrolle mit sich trug. Als Tyrael ihn fragte was das sei Antwortet der Mann nur:"Das mein Sohn ist ein Königreich."
Tyrael wusste nicht was das heißen sollte doch der Mann zeigte ihm ein Jutsu den er nicht kannte und auch nicht konnte. Tyrael versuchte 6 Monate lang diese Jutsu zu lernen aber die nichts gesah. Die Fingerzeichen waren die Richting auch sein Chakra fluß war perfekt. Doch er konnte dieses Jutsu nicht bis er versehentlich sich ins Finger stach und sein Blut auf die Rolle tropfte. Denn als er das Jutsu wieder versuchte ersiehn Enma der Affen König.
Jetzt wurde Tyrael klar was der Mann mit Königreich meinte.
Aber Enma war keins Wegs gesinnt einen 15 jährigen als Meister an zu sehen. Tyrael war so über diese Beledigung erzürnt so das er Enma selber beleidigte.
"Du verlauster Affe." Enma stürmte auf Tyrael und setzt sein Taijutsu bei ihm ein doch Tyrael konnte sich einiger Maßen verteidigen mit der Kunst des Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen. Enma war überrascht das so ein junger Mensch diese Kunst konnte.
"Du bist der erste Mensch seit Tausenden von Jahren der diese Kunst so beherscht wie der Urgroßmeister selbst. Du sollt von nun an mein Meister sein."
Tyrael verstand nichts mehr aber willigte ein Enma als Meister zu haben.
Mit seinem Vertrautengeist, seine Elemente Raiton und Suiton, seine Kampfkunst Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen ging er in die weiten der Welt und trainierte hart für sein Traum.
Mit 21 kam er wieder zurück nach Kumogakure und war stärker den je.
Er hatte gelernt wie man den Eremitenmodus benutzt und mit Enma kämpft. Doch seine größt Stärke liegt vll. in den 8 inneren Toren.
Mit diesen Fähigkeiten wurde er zum Raikagen ernannt und lebt seit dem in Kumogakure.
Sein größter Wunsch ist es mehr über sein Dorf rauszufinden.
Sein größter Ziel ist es den Kindern der Welt ein Leben wie seins zu ersparen. Und wenn er dafür alle Dörfer auslöschen muss ist er bereit dieses zu tun.

Jutsu

Allgemeine Jutsu
Fūinjutsu: Shiki Fūjin ( "Siegeltechnik: Verzehrendes Siegel des Totendämons") istein verbotenes Jutsu, welches benötigt wird, um ein Shishō Fūin oder Hakke no Fūin Shiki zu erzeugen. Mit dieser Technik reißt man dem Gegner die Seele heraus, um sie zu versiegeln. Um das Jutsu anwenden zu können, muss man seine eigene Seele, dem Totengott, überlassen. Diese Seele wird dann für 3 Stunden im Bauch des Totengottes bleiben und hat keine andere Möglichkeit, in ein zweites Leben überzugehen. Es gibt 2 Arten wie man das Jutsu vorzeitig aufzulösen. Erstens der Anwender löst
es selber und zweitens man end siegelt es mit einem Jutsu das genauso
mächtig ist.

Kuchiyose: Edo Tensei ("Wiedergeburt aus schmutziger Erde")Hiermit ist es dem Anwender möglich, Tote wiederzubeleben und diese zu steuern. Der Anwender ruft zuerst Leichen herbei, die seinen Befehlen gehorchen sollen. Diese schießen in Särgen aus dem Boden. Anschließend kann er den Leichen Schriftrollen mit Befehlen einpflanzen.

Henge no Jutsu ("Technik der Verwandlung") ist eine Technik, mit der man sich selbst in ein anderes Objekt verwandeln kann.

Kage Bunshin no Jutsu (, "Technik der Schattenkörperteilung") ist ein Ninjutsu, bei dem der Anweder Doppelgänger von sich selbst erschafft, welche keine Illusionen sind, sondern eigenständige Körper, welche die Jutsu seines Anwenders benutzen können, aber bei ernsthaften Treffern verschwinden. Wie weit sich diese Doppelgänger von dem richtigen Körper entfernen können, ist nicht bekannt.

Kawarimi no Jutsu ( "Technik des Körpertausches")
ist eine Technik, bei welcher der eigene Körper mit dem eines Tieres oder
einem Gegenstand getauscht wird, welcher dann die Gestalt des Anwenders
annimmt. So wird dem Gegner ein unechtes Angriffsobjekt geboten und
dieser wird so ausgetrickst, damit er sich eine Blöße gibt und
angegriffen werden kann.

Shunshin no Jutsu ( "Technik des Körperflimmerns")Das ist eine Technik, mit der man durch Chakra schnell fliehen oder erscheinen kann. Tyrael löst sich bei diesem Jutsu in Blitze auf.

Kuchiyose no Jutsu ("Technik der Beschwörung") ist ein Raum-Zeit-Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann.
Wie die Technik genau funktioniert ist unbekannt, aber für die
Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist offenbar ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Dann ist
er anscheinend an die ausgewählte Tierart gebunden, denn es ist bisher
nicht bekannt, dass jemand verschiedene Tierarten beschwören kann.
Tyrael beschwört mit diesem Jutsu seinen Vertrauten Geist, den König der Affen Enma.

Hiraishin no Jutsu ( "Technik des fliegenden Donnergottes") Bei diesem Jutsu bewegt sich der Anwender unglaublich schnell von einem Ort zum anderen. Dabei ist die zurück zulegende Entfernung irrelevant - er fliegt im Grunde durch Raum und Zeit. Für diese Technik errichtet der Anwender einen zeit- und räumlichen Raum, in dem er sich nach belieben bewegen kann. Um jedoch an den gewünschten Ort zu gelangen, benötigt man eine Technik zur Bestimmung der Zielkoordinaten. Doch Tyrael verwendet ein
Stückpapier auf dem er einen Siegel Speicher womit er dort auf tauchen
kann wo sie dieser Siegel befindet.

Jutsu Shō ( "Technik neutralisieren") stoppt der Anwender andere Jutsu, wenn er die gleiche Chakramenge aufwendet.

Taijutsu-Spezialisierung
Hachimon Tonkō ( Hachimon) Bei dieser Technik öffnet der Anwender einige der Acht Tore wodurch er mehr Ausdauer, Kraft und Geschwindigkeit erhält.

Kage Buyō ("Schatten-Laubtanz")Dabei folgt der Anwender dem Gegner unbemerkt in dessen Schatten, versteckt sich dort und kann ihn von dort aus angreifen.

Omote Renge ("Frontallotus")Hierbei folgt der Anwender, nachdem er seinen Gegner in
die Luft befördert hat, diesem mit Kage Buyō und rammt ihn dann
kopfüber mit Hochgeschwindigkeit in den Boden.

Ura Renge ( "Umgekehrter Lotus")Dabei führt der Anwender eine Reihe von
Hochgeschwindigkeitsattacken gegen seinen Gegner aus und schlägt ihn
dann zu Boden.

Gōrai Rensa (豪雷蓮鎖,"Starke Donnerlotuskette")Hier schleudert der Anwender den Gegner in
die Luft und schlägt ihn mit vernichtenden Schlägen zu Boden.

Renge Raiken ("Lotus--Donnerfaust") führt der Anwender einen kraftvollen Schlag aus.

Blitz-Element
Raiton no Yoro ("Rüstung der Blitzfreisetzung") ist ein Raiton-Jutsu, welches einen sehr hohen Chakraverbrauch vorweist. Der Anwender hüllt sich dabei selbst in Rai-Chakra ein und erschafft so eine Schutzschicht aus elektrischer Energie, die gegnerische Jutsu abschwächt oder ganz neutralisiert und das eigene Taijutsu, sowie Geschwindigkeit, drastisch
verstärkt. Je höher die verwendete Chakramenge für dieses Jutsu desto
weiter baut es sich um den Anwender herum auf.

Raiton: Gian ("Blitzfreisetzung: Falsche Dunkelheit") ist ein zerstörerisches Blitz-Jutsu von Kakuzu. Der Anwender sammelt dazu Chakra vor seinem Mund und wandelt dieses in elektrische Energie um, welche er in Form eines großen Blitzes auf seine Gegner schießt.

Raiton: Hiraishin ("Blitzfreisetzung: Blitzableiter") ist ein Jutsu, bei dem der Anwender den Gegner berühren muss. Der Anwender streckt seinen Arm in die Luft und lässt einen Blitz in seinen Körper einschlagen, dann leitet er ihn an den Gegner weiter, bleibt aber selbst unversehrt.

Raiton: Kangekiha ("Donnerfreisetzung: Erschütterungswelle") ist
ein Raiton-Jutsu, welches von Tyrael in Verbindung mit dem Suiton:
Mizujinheki verwendet wird. Der Anwender erschafft nach der Formung des
Fingerzeichens elektrische Energie, die in den Gegner einschlägt.

Raiton: Kage Bunshin ( "Blitzfreisetzung: Schattendoppelgänger") erschafft einen
Schattendoppelgänger, der mit Raitonchakra quasi aufgeladen wird. Er
ist daher wie ein normaler Schattendoppelgänger nicht nur eine visuelle
Kopie, sondern kann sich bewegen.[1]Bei der Zerstörung des Klons wird
der Angreifer durch das Raitonchakra getroffen und gelähmt.
Zu sehen
ist diese Technik beim Kampf zwischen Kakashi und Pain. Pain greift den
Bunshin von Kakashi an, und wird, nachdem er den Bunshin zerstört hat,
vom Raiton-Chakra getroffen.

Chidori (千鳥, "Eintausend Vögel")hier erschafft der Anwender einen Klumpen
Raiton-Chakra über der Handfläche und greift damit den Gegner an.

Chidori Nagashi ("Chidori-Strom") ist eine Technik von Sasuke. Er leitet dabei sein Chidori-Chakra durch seinen eigenen Körper und erschafft so ein elektrisches Feld, das umstehende Personen verletzt und paralysiert. Es wirkt zwar nur auf kurze Entfernung, aber dafür in einem 360°-Radius um ihn herum.

Raikiri (雷切, "Blitzschneider") ist Kakashis Version des Chidoris. Diesen Namen erhält die Technik, weil er damit angeblich schon einmal einen Blitz zerschnitten haben soll, was er im Kampf gegen Kakuzu auch beweist.
Die Technik selbst funktioniert wie das Chidori. Zuerst sammelt der
Anwender Chakra in seiner Handfläche und wandelt es anschließend in
Raiton-Chakra um. Dieses Chakra strömt nun in Form von kleinen Blitzen
aus der Hand des Anwenders. Gegenüber dem Chidori wird für diese
Technik viel mehr Chakra verwendet und ist somit um einiges stärker.

Raikiri Nirentotsu ("Zwillings-Blitzschneider") ist ein Jutsu von Kakashi Hatake und eine erweiterte Form des Raikiri. Kakashi benutzt dabei sein Raikiri nicht nur in einer sondern in beiden Händen um so den Gegner doppelt anzugreifen oder ein sehr starkes Jutsu abzuwehren, wie Kakuzus
Raiton: Gian.

Raimuraito ("Rampenlicht") ist ein Jutsu von Tyrael, der auch als Meister des
Raitons bekannt ist. Vier seiner Schattendoppelgänger teilen sich auf
und grenzen ein Gebiet ein, indem sie sich im Norden, Süden, Westen und
Osten positionieren. In dem Moment, in dem sich alle an ihren Positonen
einfinden, entsteht eine Verbindung ihres Chakras und eine
Chakra-Entladung zerstört das gesamte Gebiet. Sollte auch nur einer der
vier nicht mehr in der Lage sein, seinen Platz einzunehmen, kann das
Jutsu nicht mehr richtig Zustande kommen.

Wasser-Element
Suiton: Daibaku Suishōha ("Wasserfreisetzung: Große ausbrechende Wasserschockwelle") ist
ein Wasser-Jutsu und eine stärkere Version des Suiton: Baku Suishōha,
bei dem der Anwender, nachdem er die nötigen Fingerzeichen geformt hat,
eine noch größere Menge Wasser speit als bei der schwächeren Version,
wodurch die gesamte Umgebung überflutet wird und sich eine große
Wasserkuppel bildet.

Suiton: Suirō no Jutsu ( "Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses") hier wird der feindliche Shinobi in eine Kugel aus Wasser gesperrt. In diesem Wasser kann sich das Opfer nicht bewegen. Um das Jutsu aufrechzuerhalten muss der Anwender die Kugel berühren, da sonst der
Chakrafluss einbricht.

Suiton: Suiryūdan no Jutsu ("Wasserfreisetzung: Technik des Wasserdrachengeschosses") ist ein Wasser-Jutsu. Der Anwender erschafft einen großen Drachen aus Wasser, der auf den Gegner losstürmt. Es ist ein sehr mächtiges Jutsu, allerdings ist es auch die Technik, die bisher die meisten Fingerzeichen benötigt, insgesamt sind es 44 Stück. Dabei werden alle Grundfingerzeichen mindestens 1 Mal verwendet. Dem Zweiten Hokage ist es sogar möglich, diese Technik ohne eine direkte Wasserquelle auszuführen, was durchaus als Zeichen seiner Stärke gewertet werden kann.

Suiton: Daibakuryū no Jutsu ("Wasserversteck: Großer Whirlpool") ist ein Jutsu, welches, nachdem die nötigen Fingerzeichen geformt wurden, einen Wasserstrudel erzeugt, der den Gegner in die Tiefe reißt.

Suiton: Mizujinheki (水遁・水陣壁, "Wasserfreisetzung: Wasserwandformation") ist einSuiton-Jutsu, bei dem der Anwender einen Wasserstrahl aus dem Mund spuckt. Der Wasserstrahl trifft auf den Gegner oder den Boden und erschafft so einen geschützten Bereich um den Anweder herum.
Tyrael verwendet dieses Jutsu in Kombination mit Raiton: Kangekiha.

Sun-Wo-Kong-Stil – Der König der Affen

Vertrauter Geist: Enma
Auch Enma der ein Kampfkunst Experte im Nah- und Fernkampf. Doch auch er kann eine Menge Jutsus die es ihm ermöglichen Tyrael im Kampf zu unterstützen.

Henge: Kongōnyoi ( wörtlich "Verwandlung: Ehern nach Wunsch") ist ein Jutsu von Enma. Enma hat die Fähigkeit, sich in einen Kampfstab zu verwandeln, der härter als ein Diamant ist. Außerdem kann er sich in dieser Form beliebig weit ausdehnen. Er ist auch in der Lage, Körperteile wie seinen Arm oder sein Auge aus dem Stab hinauszustrecken. Eine der wenigen Waffen, die Enma verletzen können, ist zum Beispiel Orochimarus Kusanagi. Enma hat dieses Jutsu gegen Orochimaru eingesetzt.

Kongō Rōheki ( "Eherne Gefängnismauer") ist ein Jutsu, bei dem der Anwender sich in den Kampfstab verwandelt und sich vervielfacht, um so ein gitterähnliches Gefängnis herzustellen, das so gut wie unzerstörbar ist.

Raiton no Yoro( "Rüstung der Blitzfreisetzung") ist ein Raiton-Jutsu, welches einen sehr hohen Chakraverbrauch vorweist. Der Anwender hüllt sich dabei selbst in Rai-Chakra ein und erschafft so eine Schutzschicht aus elektrischer Energie, die gegnerische Jutsu abschwächt oder ganz neutralisiert und das eigene Taijutsu, sowie Geschwindigkeit, drastisch
verstärkt. Je höher die verwendete Chakramenge für dieses Jutsu desto
weiter baut es sich um den Anwender herum auf.

--Combos--

Schockgefängniss: Dieser Combo von Tyrael besteht aus den 2 Jutsu der Suiton: Suirō no Jutsu ( "Wasserfreisetzung: Technik des Wassergefängnisses") und Raiton: Kage Bunshin ( "Blitzfreisetzung: Schattendoppelgänger"). Dabei fängt Tyrael mit seinem Raitondoppelgänger einen Gegner im Wassergefängnis. Und sobald einer auf die Idee kommt diesen Doppelgänger anzugreifen löst er sich in dem Raiton Chakra auf und entläd diesen im Wassergefängnis wobei der Gegner schwere Stromschläge bekommt.


Status
Ninjutsu: 4
Taijutsu: 9
Genjutsu: 0
Chakramenge: 11
Energiemenge: 6
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Raikage Tyrael "der Donner Affe"
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 5 Tage vom "ich liebe Dich" bis zum Auszug ..
» Schluss gemacht mit der "Liebe deines Lebens"?
» Rpg Gruppe "unfähige Rpgler"
» 1 €uroJobs mit 30 Std. wöchentlich nicht zulässig Hartz IV: Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) mit 30 Stunden wöchentlich sind nicht zulässig Das Landessozialgericht Bayern erachtet so genannte Arbeitsgelegenheiten (also "Ein-Euro-Jobs" als ni
» Zettel mit "ich liebe dich" von der Anderen....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 Naruto Ninja RPG Forum :: ARCHIVE :: Charakter Bewerbungen-
Gehe zu: